AGB's Wareneinkauf

AGB'S FÜR DEN WARENEINKAUF

§ 1 ALLGEMEINES

(1) Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für die gesamten gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden, auch wenn auf sie nicht ausdrücklich Bezug genommen wird. Abweichende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil.

(2) Die Waren werden ausschließlich in den in unserem Online - Angebot angegebenen Ausführungen, Verpackungseinheiten bzw. Mindestmengen geliefert. Soweit diese Daten im aktuellen und Online - Angebot nicht genannt sind, ist die Mindestmenge, die von unserem Lieferanten vorgeschriebene Abnahmemenge bzw. Verpackungseinheit.

(3) Technische Änderungen im Sinne eines technischen Fortschritts bleiben vorbehalten. Änderungen in Form, Farbe und Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

§ 2 VERTRAGSSCHLUSS UND VERTRAGSZWECK

(1) Der Vertrag dient der Belieferung des Kunden mit den von ihm ausgewählten Produkten gegen Zahlung des dafür ausgewiesenen Kaufpreises an uns. Mit der Betätigung des Feldes "verbindlich bestellen" am Fuß der Internetseite übermittelt der Kunde an uns ein bindendes Vertragsangebot über den Kauf der von ihm gewählten, in den „Warenkorb“ verfügten Produkte auf der Grundlage dieser Bestimmungen.

(2) Die Darstellung unseres Sortiments in unserem Online - Angebot stellt kein bindendes Vertragsangebot dar. In dem der Kunde eine Bestellung an uns schickt, gibt er ein verbindliches Angebot ab. Wir behalten uns die freie Entscheidung über die Annahme dieses Angebots vor.

(3) Sollten Angaben zum Sortiment falsch gewesen sein oder sind Mindestbestellmengen zu beachten, werden wir dem Kunden ein Gegenangebot unterbreiten, über dessen Annahme er frei entscheiden kann. Nehmen wir das Angebot des Kunden nicht an, teilen wir Ihm dies mit.

(4) Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer; dieses Vorbehalt gilt nur für den Fall, dass wir mit dem Zulieferer ein kongruentes Deckungsgeschäft geschlossen und eine etwaige Falsch- oder Nichtbelieferung nicht zu vertreten haben. § 2 Satz 5 gilt entsprechend.

(5) Stellt sich heraus, dass bestellte Waren nicht verfügbar sind, behalten wir uns den Rücktritt vom Vertrag vor. Wir werden den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und etwaige vom Kunden bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten. Übersteigt eine Bestellung handelsübliche Mengen, behalten wir uns eine entsprechende Beschränkung vor.

§ 3 PREISE

(1) Die angebotenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

(2) Sofern in unserem Online - Angebot nicht ausdrücklich anders erwähnt ist, beziehen sich die Preise auf die jeweils abgebildeten Artikel gemäß der Beschreibung, nicht jedoch auf den Inhalt, Zubehör oder die Dekoration.

§ 4 Lieferungen und Kosten

(1) Der Versand erfolgt auf Gefahr des Bestellers.

(2) Bei Auslieferverzögerungen, die nicht von uns verschuldet sind, kann kein Anspruch an uns gerichtet werden.

(3) Teillieferungen bleiben vorbehalten. Die durch die Teillieferungen entstehenden Mehrkosten tragen wir.

(4) Transporte durch Bahn oder Spedition erfolgen nur im Auftrag und auf Kosten und Gefahr des Kunden.

(5) Lieferung in das Ausland erfolgen stets auf Kosten und auf Gefahr des Kunden.

§ 5 Kundendaten und ausgewählte Produkte

(1) Auf der Grundlage der Online - Angebote von uns abrufbaren „Unterrichtung zum Datenschutz " hat der Anbieter folgende Kundendaten erhoben und wird sie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmung zur Durchführung und Abrechnung des Vertrages speichern, verarbeiten und nutzen:

Die zur Identifikation des Kunden erforderlichen personenbezogenen Daten
Die Zahlungsweise
E-Mail Adresse des Kunden

§ 6 WICHTIGE HINWEISE

(1) Widerrufsrecht: Die Bestellungen wird erst wirksam, wenn der Kunde sie nicht innerhalb von 14 Tagen ab Zugang der Waren gegenüber dem Vertragspartner, der

STADT-MENSCH-HUND
Karin Jansen
Bahnstraße 52
25451 Quickorn

Tel.: +49 (0) 4106 971 671
Fax.: +49 (0) 4106 971 672

www.stadt-mensch-hund.de
i
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

widerruft. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten. Zur Wahrung der Frist genügt die fristgerechte Absendung des Rücknahmeverlangens. Nach Eingang des Widerrufs, sind wir verpflichtet eventuelle Zahlungen zu erstatten. Der Kunde ist dann verpflichtet, die Lieferung an obige Anschrift zurückzusenden. Die Kosten der Rücksendung hat der Kunde zu tragen. Der Kunde hat den Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme entstanden Verschlechterung zu leisten. Wir sind berechtigt, diese Wertminderung vom Rückzahlungsbetrag abzuziehen. Bei Untergang der Ware oder anderweitiger Unmöglichkeit der Rücksendung, die vom Kunden zu vertreten ist, hat der Kunde uns die entsprechende Wertminderung zu ersetzen.

(2) Beanstandungen:
Beanstandungen in Bezug auf die gelieferte Ware kann der Kunde an die oben genannte Adresse richten.

§ 7 GEWÄHRLEISTUNG

(1) Wir leisten für Mängel der Ware nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

(2) Schlägt die Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen.

(3) Versteckte Mängel müssen innerhalb von 14 Tagen geltend gemacht werden. Sollte der Artikel nicht mehr lieferbar sein, wird der Verkaufspreis zurückerstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

(4) Gegenüber Unternehmern verjähren Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüche innerhalb eines Jahres ab Ablieferung der Ware.

§ 8 EIGENTUMSVORBEHALT UND ZAHLUNG

(1) Die Zahlung des Kunden ist sofort bei Vertragsschluss fällig. Wir liefern die Ware an den Kunden erst bei vollständiger Zahlung.

(2) Bei Zahlungsverzug kommen neben der Forderung die anfallenden Mahnspesen, Gebühren und Verzugszins von 5% über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zur Verrechnung.

(3) Ausnahmsweise erfolgt eine Lieferung auch vor vollständiger Zahlung nach individueller Vereinbarung. Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Lieferung dann unser Eigentum.

§ 9 HAFTUNG

Wir haben nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit unserer Mitarbeiter und sonstige Erfüllungsgehilfen zu vertreten. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nicht, bei leicht fahrlässiger Verletzung von Kardinalpflichten beschränkt sich unsere Haftung der Höhe nach auf den typischen vorhersehbaren Schaden.

§ 10 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

(1) Sind einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ungültig, so bleibt die Gültigkeit der übrigen hiervon unberührt.

(2) Diese Bedingungen werden im Auftragsfalle anerkannt.

(3) Gerichtsstand für alle Ansprüche aufgrund einer Bestellung eines Unternehmers ist Bonn. Dasselbe gilt, wenn der Besteller keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.

(4) Im Übrigen gelten die Bestimmungen des BGB und HGB in der jeweils gültigen Fassung.


AGB's für BUCHUNGEN VON VERANSTALTUNGEN

ANMELDUNG 

Es kann nur die im Angebot für das jeweilige Seminar benannte Anzahl Mensch/Hund-Teams bzw. passive Teilnehmer an einem Seminar teilnehmen. Deswegen ist eine schriftliche verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich. Das Anmeldeformular liegt bei oder ist als PDF-Dokument von meiner Internet-Seite www.stadt-mensch-hund.de/downloads abrufbar. Das eingereichte und vollständig ausgefüllte Anmeldeformular stellt einen verbindlichen Antrag zur Anmeldung des Mensch/Hund-Teams dar. Wir berücksichtigen die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung für die Vergabe der  Se-mi-nar--plätze und teilen ggf. die Position auf einer Warteliste für das jeweilige Seminar mit. Voraussetzung für eine Annahme des Teilnahme-antrages oder eine Aufnahme in die Warteliste ist der Nachweis einer für die Dauer des Seminars gültigen Tierhalterhaftpflichtversicherung und weiter die Einhaltung bundeslandspezifischer Gesetzgebung zur Haltung des entsprechenden Hundes.

 

TEILNAHMEENTGELT 

Die entsprechende Gebühr für das Seminar (siehe Anmeldung für das jeweilige Seminar) ist spätestens 4 Wochen vor Beginn des Seminars zu entrichten. Bei rechtzeitigem Eingang der Zahlung (bar/Überweisung) besteht ein Anspruch auf die Teilnahme an dem Seminar laut Seminarbeschreibung – sonst nicht. Die Teilnahmegebühr beinhaltet keinen Anspruch auf Unterbringung, Verpflegung, Anreise oder ähnliches. Wir helfen jedoch gerne bei der Suche und Buchung von Unterkunft und Anreise. Die Organisation derselben obliegt jedoch alleine dem Teilnehmer. Wir behalten uns vor, die Annahme des Teilnahmeantrages zu widerrufen, solange der Zahlungseingang nicht rechtzeitig erfolgt ist.

 

ABSAGEN/STORNOGEBÜHREN 

Absagen müssen in jedem Falle schriftlich erfolgen. Der Teilnehmer kann zu jedem Zeitpunkt vor dem jeweiligen Seminarbeginn, in schriftlicher Form, von dem Vertrag zurücktreten. Für diesen Rücktritt werden nachfolgende Stornokosten fällig: Nach schriftlicher Anmeldung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 10%. Bis zu 8 Wochen vor dem jeweiligen Seminarbeginn: 30% der Seminargebühr. Bis zu 6 Wochen vor dem jeweiligen Seminarbeginn: 80% der Seminargebühr. Ab 3 Wochen vor dem jeweiligen Seminarbeginn ist die volle Seminar-gebühr fällig, es erfolgt keine Rückerstattung. Sollte der frei gewordene Seminarplatz durch ein Mensch/Hund-Team der Warteliste besetzt werden können, erheben wir lediglich die Beabeitungsgebühr von 10%.

Sollte das Seminar aus Gründen höherer Gewalt nicht stattfinden können, schlagen wir dem angemeldeten Teilnehmer mindestens ein Ersatzseminartermin gleicher Art vor. Dieses beinhaltet die Reservierung für mindestens ein Seminar gleicher Art bis 30 Tage vor Seminarbeginn, es sei denn, der Teilnehmer erklärt vorher schriftlich, dass er auf mein Angebot verzichtet. Bereits gezahlte Gebühren erstatten wir dann in vollem Unfang unverzinst zurück. Sollte sich keinen Ersatztermin finden, so erstatten wir selbstverständlich alle bereits gezahlten Seminargebühren unverzinst zurück. Ein vorzeitiger individueller Abbruch des Seminars einzelner Teilnehmer hat eine teilweise bis volle Erstattung der Seminargebühren zur Folge, es sei denn, der Abbruch ist ausschließlich durch das teilnehmende Mensch/Hund-Team verschuldet. Im letzteren Fall besteht ein Rückzahlungs-anspruch höchstens bis zur Höhe der noch nicht in Anspruch genommenen Ausbildungszeit im Verhältnis zur Gesamtgebühr. Eine höhere Rückerstattung ist im Einzelfall nach Prüfung nicht ausgeschlossen. Ein vorzeitiger Gesamtabbruch des Seminars durch STADT-MENSCH-HUND ist für alle Teilnehmer verbindlich. In diesem Fall werden wir den Teilnehmern binnen 14 Tagen ein Rückerstattungsangebot oder einen Ersatztermin eines Seminares gleicher Art anbieten.

 

HAFTUNG/RECHTLICHES

Für jedwede Schäden, die durch mitgebrachte Hunde entstehen, haftet der verantwortliche Hundehalter bzw. der Eigentümer selbst. Eine bestehende Tierhalterhaftpflichtversicherung für die Dauer des Seminars ist Voraussetzung für die Teilnahme mit Hund an dem Seminar. Die Teilnahme an dem Seminar geschieht auf eigene Gefahr. Ein gültiger Impfpass ist ebenso Voraussetzung für die Teilnahme mit Hund und ist mitzubringen. Bei bestehenden ansteckenden Krankheiten bitten wir Sie, uns zu informieren. Desweiteren gelten die Gesetze und Verordnungen des Bundes-landes, in dem das Seminar stattfindet, und sind zu beachten. Die Seminardurchführung beinhaltet keine vertragliche Übernahme der Tierhalteraufsicht, es sei denn, es ist ausdrücklich und schriftlich etwas anderes vereinbart.

 

ALLGEMEINES

Auch im Rahmen der Ausbildung erfolgt keine Übertragung der Verantwortung für den Hund auf STADT-MENSCH-HUND. Wir behalten uns vor, die Ausbildungsinhalte teilweise oder ausschließlich auch durch geeignete dritte Personen vermitteln zu lassen. Deren Verschulden ist dann mir zuzurechnen. Im übrigen bleibt es bei den vorstehenden Bedingungen. Auch eine kurzfristige Änderung des Seminarleiters berechtigt nicht zur Kündigung oder Minderung. Die Ausbildung verspricht keinen Erfolg. Entscheidend ist immer die Umsetzung meiner Ausbildungsinhalte innerhalb des Mensch/Hund-Teams. Ein ausbleibender Erfolg kann nicht als Mangel geltend gemacht werden und berechtigt nicht zur Minderung der Seminar-gebühr, es sei denn, die Ausbildung ist nachweislich und mindestens grob fahrlässig von mir oder einer durch uns eingesetzten geeigneten dritten Person falsch vermittelt worden. 

Sie sind gehalten, ihren Hund stets angeleint und sicher zu führen. Kurzfristige andere persönliche Vereinbarungen mit mir im Rahmen des Trainings sind möglich, betreffen aber immer nur ein Mensch/Hund-Team. Teilnehmer sind selbstverständlich aufgefordert, sämtliche Kothaufen ihrer Hunde selbst zu entfernen und zu entsorgen. Im Interesse aller Teilnehmer bitten wir um pünktliches Erscheinen. Bitte vergessen Sie nicht, dem Training und dem Wetter entsprechende Kleidung mitzubringen. Für Ihren Hund ist eine geeignete Unterlage und/oder Box und ein Trinknapf wünschenswert.

STADT-MENSCH-HUND // Karin Jansen