Sonntag, 23 Oktober 2016 11:34

Mit Essen spielt man nicht!

Mit Essen spielt man nicht! © ninajansen.de
Vorbildlich verantwortlich sein.

Unsere Hunde werden von uns mit fremden Menschen, ungewohnten Situationen und unbekannten Orten konfrontiert. Manchmal sogar bunten Schirmen und Menschengruppen. Damit wir dem uns anvertrauten Hund nicht die  Verantwortung für seine  Futteressource alleinig überlassen ist es sinnvoll Vorbildverhalten zu zeigen: Nicole apportiert zuerst und Benni kann feststellen, dass Nicole weder gefressen wird, noch das ihr der Futterbeutel gestohlen wird! Anschließend kann er selber apportieren.

Unsicheren Hunden hilft dieses Vorgehen Hemmnisse zu überwinden und sehr sicheren Hunden zeigt es, dass der eigene Mensch auch Kompetenzen hat. 

Für ängstliche Hunde, Hunde mit schlechten Erfahrungen und sehr junge Hunde ist es sogar sinnvoll, sie gar keinen Futterbeutel aus der Menschengruppe "retten" zu lassen, sondern einen möglichst unbeschwerten Kontakt mit den Personen und/oder Schirmen zu ermöglichen. So wird sicher gestellt, dass ein ängstlicher Hund erst Vertrauen lernt bevor er Verantwortung übernehmen soll.

Bewusst machen

Uns sollte bewusst sein, dass wir mit des Hundes Essen um uns werfen und es für einige Hunde innere Not bedeutet den Beutel bei Fremden "in Gefahr" zu wissen. Erst wenn das Vertrauen in die Urteilsfähigkeit des Menschen gewachsen ist, ist es auch für den Hund relativ entspannt so nah bei fremden Menschen mit dem Essen "zu spielen". Was jedoch kein Hund versteht ist, wenn man den Beutel wieder und wieder in die Gruppe wirft! Das würde ich bei fremden Menschen mit meinem Portemonnaie und Autoschlüssel auch nicht tun! 

Und abschließend wird entspannt gefuttert - guten Appetit!
Karin Jansen

Karin Jansen, Gründerin von STADT MENSCH HUND, 2006, studierte Psychologie und ist Fachbuchautorin im Bereich Hundeerziehung. Sie ist als Dozentin unterschiedlicher Ausbildungseinrichtungen und Seminarträgern tätig. Seit 2016 leitet sie das Institut für Kynogogik®, in dem die Studiengänge Berater und Coach für Kynogogik® angeboten werden. Kynogogik ist die Wissenschaft, die sich ganzheitlich mit dem lebenslangen Lernen von Hunden unter Berücksichtigung aller inneren und äußeren Einflüsse beschäftigt. Eine ganzheitliche Betrachtungsweise des Hundes und das harmonische Zusammenspiel von Mensch und Hund liegen ihr am Herzen.